AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Mario Porcher RETEC water technology
Frankenstr 43
97950 Großrinderfeld
Tel. +49 (9349) 929190
Fax + 49 (09349) 929192
info@
retec-regenwassertechnik.de

1. Zustandekommen des Vertrags

Der Vertrag kommt erst mit der Zusendung der bestellten Ware an Sie durch uns zustande. Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, den Vertrag mit Ihnen zu schließen. Ein Angebot an uns nehmen Sie vor, wenn Sie sämtliche Angaben während des Bestellprozesses eingeben und schließlich das Bestellformular durch Betätigen des "Kaufen" an uns versenden oder ein von uns gesendetes E-Mail Angebot mit Ihrer Kaufabsicht bestätigen. Nach Eingang Ihres Angebotes erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung per Post (schriftlich) oder E-Mail als (PDF). Durch das Versenden der Ware an Sie nehmen wir Ihre Bestellung auf Vertragsschluss an. Bei Bestellungen in unserem Onlineshop kommt der Vertrag zustande mit:

Mario Porcher RETEC water technology
Frankenstr 43
97950 Großrinderfeld
Tel. +49 (9349) 929190
Fax + 49 (09349) 929192
info@retec-regenwassertechnik.de

2. Speicherung des Vertragstextes

Wir speichern Ihre Bestellung und die Ihrerseits eingegebenen Bestelldaten. Sollten Sie einen Ausdruck Ihrer Bestellung wünschen, haben Sie die Möglichkeit, eine Bestellbestätigung auszudrucken. Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse angegeben haben, erhalten Sie die Bestellbestätigung außerdem mit allen eingegebenen Daten per eMail.

3. Service
Bei Fragen zur Bestellung oder bei Reklamationen richten Sie sich bitte an unser Verkaufsteam:

per eMail: info@retec-regenwassertechnik.de
Tel +49 (9349) 929190 Fax + 49 (09349) 929192

4. Liefervorbehalt
Unsere Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass der Vorrat reicht. Die Anzeige der Vorrätigkeit im Shop beruht auf dem Datenbestand des Vortages.  

5. Kosten, die durch Mängel oder falschen Einbau entstehen Für evtl. anfallende Installationskosten, Fahrtkosten und Sachbeschädigungen, die durch defekte oder vom Kunden falsch eingebaute Ware entstehen, übernimmt die Firma RETEC zu keiner Zeit die Haftung.

6. Eigentumsvorbehalt
Wir liefern nur auf der Basis des nachstehend näher geschilderten Eigentumsvorbehaltes. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen.

6.1 Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Käufer sich vertragswidrig verhält.

6.2 Der Käufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere ist er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern (Hinweis: nur zulässig bei Verkauf hochwertiger Güter). Müssen Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchgeführt werden, hat der Käufer diese auf eigene Kosten rechtzeitig auszuführen. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Käufer unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Käufer für den uns entstandenen Ausfall.

6.3 Veräußert der Käufer die bei uns bezogene Ware im kaufmännischen Rechtsverkehrs als Wiederverkäufer weiter, erwirbt er die von bezogene Ware als Vorbehaltsware. Er ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Käufer schon jetzt an uns in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Käufer bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Wir werden jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt. 

7. Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

Falls keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, ist die Rechnung sofort nach Erhalt der gesamten Ware zu begleichen. Im Falle des Zahlungsverzuges können wir unbeschadet weiterer Ansprüche die banküblichen Zinsen, mindestens jedoch Zinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank aus dem Rechnungsbetrag geltend machen. Außerdem sind wir berechtigt, weitere Lieferungen von Vorauszahlungen und Sicherheitsleistungen abhängig zu machen. Für den fristgerechten Eingang der Zahlung gilt der Zeitpunkt der Gutschrift auf unserem Konto. Kommt es durch Zahlungsverzug zu weiteren rechtlichen Schritten gegen den Käufer (wie z.B. einem Mahnbescheid), erheben wir eine zusätzliche interne Bearbeitungsgebühr von 250 €.

8. Sonderanforderungen/Vereinbarungen

Sonderanforderungen, Abweichungen oder mündliche Absprachen müssen vom Kunden in schriftlicher Form eingereicht werden. Sie sind erst nach unser schriftlichen Zustimmung / Auftragsbestätigung Bestandteil der Geschäftsbedingung. Dieses gilt ebenfalls für Absprachen mit unseren Mitarbeitern.

9. Gewährleistung / Garantie
allgemeine Gewährleistungen / Garantiebedingungen:

Bei sachgemäßer Handhabung gewähren wir die gesetzlich vorgeschriebenen Garantiezeiten (produktspezifische Garantieerweiterungen können nur durch den Erstkäufer in Anspruch genommen werden und sind nicht übertragbar). Mängelrügen gegen Güte oder Ausführung der Waren können soweit sie nicht durch unsere Verkaufsbedingungen aufgehoben sind, nur dann berücksichtigt werden, wenn sie sofort nach Feststellung, spätestens aber 7 Arbeitstage nach Eingang der Ware am Empfangsort, durch schriftliche Anzeige zu unserer Kenntnis gelangen. Waren die durch Paketdienste geliefert werden sind unverzüglich zu kontrollieren. Bei groben sichtbaren Schäden an der Verpackung ist die Annahme der Ware zu verweigern. RETEC behält sich zu jeder Zeit das Recht auf Nachbesserung / Nachlieferung und Austauschlieferung vor. Während der Garantiezeit ist der Kunde verpflichtet jeden Schaden und Mangel unmittelbar an RETEC zu melden und das weitere vorgehen mit RETEC abzustimmen. Reparatur-/ und Installationsarbeiten die ohne schriftliche Zustimmung von RETEC durch den Käufer veranlasst werden erfolgen zu jeder Zeit auf Kosten des Käufers. Kosten die durch vor Ort Einsätze anfallen sind nur im Rahmen von evtl. vorhandenen Herstellergarantien abgedeckt. Im Fall eines Servicefalls informieren wir Sie darüber, welche Leistungen der Hersteller bereitstellt. Stellt sich bei einem vor Ort Service heraus, dass Geräte falsch angeschlossen oder sonstige Fehler bei der Installation gemacht wurden, werden dem Serviceanforderer sämtliche Kosten für den Serviceeinsatz gesondert in Rechnung gestellt. Bitte senden Sie uns Komponenten nur unter der vorher von uns vergebenen Reklamationsnummer ein. Diese erhalten Sie von unserem Serviceteam automatisch bei der Serviceaufnahme. Bei Komponenten die uns ohne Reklamationsnummer gesendet werden, verweigern wir die Annahme. Bei Austausch-/Reparaturlieferungen, die durch Garantieansprüche entstehen, bleibt die ursprüngliche Garantiezeit unberührt. Dieses gilt auch dann, wenn der Austausch gegen einen neuen Artikel erfolgt. Verlängerte Herstellergarantien sind nach Ablauf der gesetzlichen vorgeschriebenen Garantiezeiten direkt bei diesem anzuzeigen. RETEC übernimmt hierfür zu keiner Zeit die Haftung. Fragen Sie nach, welche Leistungen Ihnen im Schadensfall wirklich zustehen. Wir lassen Ihnen die entsprechenden Garantiebedingung gerne zukommen.

Die 3 Jahre Lauffähigkeitsgarantie für konfigurierte RETEC Regenwassersysteme*

Nach Ablauf der Herstellergarantie von (2 Jahren) erhalten Sie von uns automatisch eine Lauffähigkeitsgarantie für 1 weiteres Jahr. Bei Ausfall einer Komponente wird diese von uns kostenlos repariert oder gegen eine gleich- oder höherwertige Komponente ausgetauscht. Hierzu fordern Sie bei uns einfach einen Postaufkleber an, mit dem Sie Ihre defekte Komponente kostenlos an uns einsenden können. Nach Reparatur erhalten Sie diese oder eine entsprechende Austauschkomponente zurück. Bei Reparatur übernimmt RETEC während der Garantiezeit sämtliche Teilekosten. Arbeitszeit, Fahrt oder Sachkosten die bei Ihnen vor Ort durch defekte Komponenten entstehen sind hiervon zu jeder Zeit ausgeschlossen. In Garantiefällen sind wir immer bemüht, das gleiche Gerät wieder zu beschaffen. Sollte dieses jedoch nicht möglich sein, behalten wir es uns vor, ein gleichwertiges Gerät mit ähnlichen Eigenschaften zu liefern. Hierbei kann es vorkommen, daß Ihre vorhandene Installation abgeändert werden muss. Kosten die hierbei entstehen, müssen vom Käufer selber getragen werden. Bei Regenwasserstationen oder Pumpen, die durch einen Kundendienst vor Ort repariert werden müssen, übernimmt RETEC lediglich die Materialkosten, die zur Instandsetzung der defekten Komponente notwendig sind. Arbeitszeit, Fahrt oder anderweitige Kosten, die beim Kunden vor Ort entstehen, können RETEC nicht in Rechnung gestellt werden. Bei Komponenten die durch Ihre Größe/Gewicht nur mit einer Spedition transportiert werden können, werden dem Garantienehmer die Versandkosten für Austausch und Abholung gesondert berechnet. Schäden die durch unsachgemäße Behandlung herbeigeführt wurden, sind von der Garantieleistung ausgeschlossen. Ebenso gilt dieses für Geräte die bereits durch

Dritte geöffnet oder manipuliert wurden. In beiden Fällen führt dieses zum Erlöschen aller Garantieverlängerungen bei sämtlichen Komponenten aus dem gekauften System. Sollte unser Reparaturservice eine Vortäuschung von nicht gegebenen Tatsachen feststellen, wie z.B. eine verschwiegene Einwirkung von Dritten, behält sich die Fa. RETEC eine fristlose Kündigung der Garantieerweiterung vor. Funktionsstörungen die in RETEC Komponenten in Verbindung mit Fremdgeräten auftreten sind ebenfalls von der Garantie ausgeschlossen. Kosten die durch vor Ort Einsätze anfallen sind wenn dann nur im Rahmen von Hersteller Gerätegarantien abgedeckt. Diese werden vom Hersteller explizit in dessen Garantiebedingungen ausgewiesen . Stellt sich bei einem vor Ort-Service heraus, das Geräte falsch anschlossen oder sonstige Fehler bei der Installation gemacht wurden, werden dem Serviceanforderer sämtliche Kosten für den Serviceeinsatz gesondert in Rechnung gestellt. Die RETEC Garantieerweiterung kann nur durch den Erstkäufer in Anspruch genommen werden, eine Übertragbarkeit ist nicht möglich.

Zur Erfüllung der Reparaturgarantie muss der Käufer folgende Punkte beachten !
Bitte senden Sie uns Komponenten nur unter der vorher von uns vergebenen Reklamationsnummer ein. Diese erhalten Sie von unserem Serviceteam automatisch bei der Serviceaufnahme. Bei Komponenten die uns ohne Reklamationsnummer gesendet werden, verweigern wir die Annahme.
* Ein RETEC Regenwassersystem besteht mindestens aus den folgenden Komponenten:
- Regenspeicher über 3.000 L
- Pumpe mit Schaltautomat oder Regenwasserstation
- Filtersystem zum Einbau in oder vor den Regenspeicher
- Sämtliche Komponenten müssen in einem Auftrag bestellt worden sein.

30 Jahre Herstellergarantie auf ausgewiesene Osmose Wasserfilter
*Die 30-jährige Garantiezeit gilt nur bei Einhaltung der empfohlenen Wechselintervalle der Filter und der Membrane, wie sie in der jeweiligen Produktbeschreibung/Gebrauchsanleitung ausgewiesen sind. Die gesetzliche Gewährleistung mit einer Frist von zwei Jahren ab Anlieferung des Gerätes beim Käufer wird durch die Garantierechte nicht berührt. Die Rechte gem. §434 ff BGB können uneingeschränkt ausgeübt werden. Die gesetzlichen Haftungsregelungen, insbesondere für Personenschäden oder aus Produkthaftung bleiben unberührt. Sollten Sie während der Garantiezeit wider Erwarten einen Fehler oder einen Mangel feststellen, so finden Sie auf unserer Internetseite im Bereich Technischer Support evtl. hilfreiche Hinweise. Sollten Sie dort keinen Hinweis zur Abhilfe erhalten, so senden Sie uns das System bitte zusammen mit dem Überprüfungsauftrag ein. Das von Ihnen reklamierte System wird dann umgehend überprüft und repariert bzw. ausgetauscht. Ausgenommen von der Garantie sind Verschleißteile wie Filter, Membranen, Verbindungen, Schlauchleitungen und Pumpen. Die Garantie erlischt bei folgenden Punkten:

Unkorrekte Inbetriebnahme, Missbrauch, falsche Verwendung oder Instandhaltung, Nachlässigkeit, Veränderung des Systems, unregelmäßiger bzw. verzögerter Filter und/oder Membranwechsel. Verwendung von Fremdfiltern und/oder Membranen, die eine minderwertigere Qualität haben. Ebenso ausgeschlossen sind Ansprüche aus Schadensfällen wie z.B. Frost, unsachgemäße Montage und/oder Wartung. Nutzung von Leitungswasser über 2.000 ppm sowie bei Leitungswasser, das nicht der DIN2000 entspricht. Gleiches gilt bei der Verwendung von See-, Brunnen- und Salzwasser. Alle Garantiezusagen unterliegen der Einhaltung der Betriebs- und Wartungsvorschriften. Die Garantie ist grundsätzlich begrenzt auf die Instandsetzung, Reparatur oder Austausch des Systems nach unserer Wahl. Weitergehende Ansprüche gleich welcher Art aus dem Gebrauch/Nutzung und Einbau des Systems sind ausdrücklich ausgeschlossen. Sämtliche Mängel sind sofort nach Eintreten des Mangels unter Vorlage der Originalrechnung und/oder Garantieschein zu melden. Rücksendungen haben stets kostenfrei zu erfolgen. Bei unberechtigten Reklamationen wird die aufgewendete Zeit, das Material sowie das Rückporto in Rechnung gestellt. Weitergehende Erstattungsansprüche wie z.B. Telefonkosten, Reisekosten, Verdienstausfall, Unbequemlichkeit, Instandsetzung oder Ersatz von Schäden an anderen Geräten oder Einrichtungen, Tieren oder Gegenständen sind im Rahmen der Garantie ausgeschlossen. Weitergehende Garantiezusagen haben nur in schriftlicher Form Gültigkeit. Diese Garantiebestimmungen werden auf Wunsch in Textform zur Verfügung gestellt. Sie können die Bestimmungen hier ausdrucken oder hier auf Ihren PC herunterladen."

10. AGB Schlussbestimmungen
Ausschließlicher Gerichtsstand ist Tauberbischofsheim oder ein anderer gesetzlicher Gerichtsstand nach Wahl von Mario Porcher RETEC, soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.
Es gilt deutsches Recht.

Allgemeine Liefer-/Ablade-/Einhubbedingungen Fracht-/ und Transportkosten

Mario Porcher RETEC water technology
Frankenstr 43
97950 Großrinderfeld
Tel. +49 (9349) 929190
Fax + 49 (09349) 929192
info@retec-regenwassertechnik.de

1. Lieferkosten

Die Liefer-/ und Frachtkosten innerhalb Deutschlands werden im Warenkorb und der Kasse ausgewiesen. Die Lieferkosten außerhalb Deutschlands erhalten Sie auf Anfrage. 

2. Lieferzeiten

Zubehör und Kleinteile sind meist innerhalb von 2-7 Arbeitstagen versandfertig. Die Lieferzeit für Systeme beträgt in der Regel 7-10 Werktage und ist auch auf Abruf möglich. Für die Lieferzeit von Systeme mit Betonregenspeicher siehe Punkt 3. 

3. Liefer-/ Ablade-/ und Einhubbedingungen für Betonteile / RETEC / Aquaroc und Mall Betonspeicher

3.1 Baugrube:

Um Schwierigkeiten beim Einhub zu vermeiden, muss die Baugrube nach unseren Vorgaben ausgehoben werden. Sollte dieses nicht der Fall sein, sind die Fahrer der Spedition angewiesen, die Behälter an der Baustelle abzusetzen. Folgekosten für den zusätzlichen Einhub oder gesonderte Anfahrten sind dann vom Käufer/Besteller zu tragen.

3.2 Bedingungen Abladen und Versetzen:

Für das Abladen und Versetzen der Behälter durch die Spedition ist Voraussetzung, dass der LKW direkt an die Baugrube heranfahren kann. Sollte dies nicht der Fall sein, übernehmen wir nicht den entstehenden Mehraufwand für einen gesonderten Autokran. Zur genauen LKW- Disposition benötigen wir von Ihnen die exakten Abmessungen des Abladeplatzes und des Zufahrtweges. Es muss ein Rangierplatz von ca. 6 x 11 Metern zur Verfügung stehen. Die Zufahrt zur Baugrube muss mindestens 3,3 m breit sein und einen befestigten, waagerechten und gewachsenen Untergrund besitzen. Das Abladen/Einheben des Behälters auf nicht befestigten Böden wie z.B. Sand ist nicht möglich. Die max. Ausladeweite der LKW’s beträgt 4,50 m. (Ende LKW bis Mitte Baugrube) Der Kran sitzt am Ende des LKW. Die an den Behältern befestigten Seilschlaufen sind nach erfolgreichem Absetzen/Einhub der Zisterne dem LKW-Fahrer mitzugeben. Erfolgt der Einhub der von uns gelieferten Betonregenspeicher nicht durch eines unsere Spezialfahrzeuge übernehmen wir keinerlei Gewährleistung für evtl. auftretende Schäden am Behälter.

3.3 Bedingungen Abladen / Einhub

Im Behälterpreis ist das Abladen mit Einhub durch unser Spezialfahrzeug bereits enthalten. Kann der Behälter aus technischen Gründen nicht in die Grube eingehoben werden, wird dieser lediglich von der Spedition an der Baustelle abgeladen. Für den weiteren Einhub ist der Bauherr dann selbst verantwortlich. RETEC übernimmt in diesem Fall keine weitern Kosten, die für ein gesondertes Karnfahrzeug oder sonstige Einhubmaßnahmen anfallen. Wartezeiten auf der Baustelle, welche durch Fremdverschulden entstehen, werden ab der 45 Min. mit 100,00 EUR / Stunde zzgl. MwSt. bzw. 119,00 EUR inkl. MwSt. berechnet. In besonderen Fällen ist eine Rücknahme/Rücktransport des Behälters natürlich möglich. Die hierfür entstehenden Kosten werden nach Absprache mit dem Käufer getrennt in Rechnung gestellt. Absprachen mit dem Fahrer der Spedition sind zu jeder Zeit ungültig. Bitte setzen Sie sich bei Problemen immer erst mit unserem Vertrieb in Verbindung.

3.4 Bedingungen Lieferung

Um eine termingerechte Lieferung garantieren zu können, bestellen Sie die Zisterne bitte 2 Wochen vor dem Einsetztermin. Die Anlieferung der Behälter erfolgt nach Absprache zwischen 6 und 22 Uhr. Die angegebene Lieferzeiten sind nur zur ungefähren Disposition bestimmt. Da es bei den heutigen Verkehrsbedingungen oder auch LKW-Ausfälle zu Verzögerungen oder Umdispositionen kommen kann, übernimmt die Fa. RETEC keine Kosten, die hierdurch entstehen können. Wir empfehlen Ihnen die Baustelle für den gesamten Tag der Lieferung vorzurichten. Auf nicht abgeschlossene Arbeiten an der Baugrube können unsere Fahrer keine Rücksicht nehmen. Rücktransporte, die durch nicht Einhaltung unserer Bedingungen anfallen, werden mit üblichen Speditionskosten in Rechnung gestellt.

3.5 Seilschlaufen

Die an den Behältern befestigten Seilschlaufen werden pro Seilschlaufe mit 20 EUR zzgl. MwSt. bzw. 23,80 EUR inkl. MwSt. berechnet. Die Seilschlaufen können nach erfolgreichem Abladen/Einhub dem Fahrer mitgegeben werden. In diesem Fall erfolgt keine Berechnung. Sollten die Seilschlaufen für nachträgliche Arbeiten auf der Baustelle benötigt werden, müssen diese innerhalb von 3 Monaten nach Rechnungsdatum auf eigene Kosten an uns eingesendet werden. In diesem Fall erfolgt eine entsprechende Gutschrift.

3.6 Bedingungen Annahme der Ware

Die Ware ist bei Anlieferung auf Mängelfreiheit zu prüfen. Mangelfreie Abnahme ist durch die Unterschrift auf dem Lieferschein erteilt. Bei festgestellten Mängeln ist die Annahme zu verweigern. RETEC übernimmt keine weiteren Kosten, die durch nachträglich und bei Lieferung bereits offensichtlich sichtbaren Mangel oder Fehllieferungen entstehen. Bitte halten Sie in solchen Fällen unverzüglich Rücksprache mit unserem Verkauf und nicht mit dem Fahrer der Spedition.

3.7 Sonderanforderungen / Vereinbarungen

Sonderanforderungen, Abweichungen oder mündliche Absprachen müssen vom Kunden in schriftlicher Form eingereicht werden. Sie sind erst nach unser schriftlichen Zustimmung / Auftragsbestätigung Bestandteil der Geschäftsbedingung. Dieses gilt ebenfalls für Absprachen mit unseren Mitarbeitern.