Warum ist eine Mineralisierung des Osmosewassers sinvoll ?

Das sollten sie bei der Verwendung von Osmosewasser als Trinkwasser beachten.

Je nach Eingangswasser, erhalten Sie nach der Osmoseanlage ein Trinkwasser, welches einen pH-Wert zwischen 5,5 - 6,0 aufweist.
Dieses Wasser ist leicht sauer, und somit für den Körper auf die Dauer nicht von Vorteil. Menschen mit einem ausgeglichnen Säure-Basen-Haushalt, sollten neutrales Wasser mit einem pH-Wert zwischen 6,5 - 7,5 trinken. Bei einem übersäuerten Körper, kann zur Regulierung, über einen gewissen Zeitraum auch Basisches-Wasser mit einem pH-Wert zwischen 8,5 - 9,0 hilfreich sein. Basisches-Wasser hilft zusätzlich zur richtigen Ernährung, den Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen.

Warum Osmosewasser oft niederigen ph-Wert besitzt?

Durch Entzug von Calcium und Magnesium wird dasKalk-Kohlensäure-Gleichgewicht im Wasser zerstört.
Das im Hydrogencarbonat [Ca(HCO3)2] halb gebundene KohlenstoffdioxidCO2 wir so zu freiem überschüssigen Kohlenstoffdioxid.
Dieses führt zur Absenkung des ph-Wertes im Wasser.
Anhand der Tabelle, können sie die Abhängigkeit zwischen Härte,CO2  und dem pH-Wert erkennen.
Als einfachste Lösung, kommt bei einer Osmoseanlage zur Trinkwassergewinnung, nur die Beeinflussung der °d KH in Frage.
Hierbei wird das Wasser mit Calcit bzw. (Mineralinen) angereichert und somit der pH-Wert wieder erhöht.

 

pH-Wert

 
°d KH 6,4 6,6 6,8 7,0 7,2 7,4 7,6 7,8  
22516107 432 1 CO2
mg/Liter
4 50322013853 2
6755030201285 3
810065402516106 4
1013080503220138 5
121501006040241510 6
141801157045281811 7
162001308050322012 8
182301459058362314 9
2025016010065402516 10

22,00 EUR

incl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten

29,00 EUR

incl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten

Bitte beachten Sie, dass Abbildungen ähnlich sein können und wir für die Produktinformationen keine Haftung übernehmen können. Logos und Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.
Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Alle Preisangaben in EUR